Kostenloses Beratungsgespräch

Grabstättenkonzepte

berücksichtigen den Zeitfaktor

Die Grabstätte sollte wandelbar sein, sich den Bedürfnissen des Angehörigen in seiner Trauer anpassen. Gestaltungswünsche sollten möglich sein. Grabpflege darf keine Pflicht werden.

Grabstättenkonzepte berücksichtigten:

• Die Familienmitglieder und/oder andere Trauergemeinschaften
• Den/ die Verstorbene/n
• Den Stand der Trauer
• Den Zeitfaktor
• Das Angebot unterschiedlicher Gräber
• Die Lage der Grabstätte
• Trauer ist oft ein sehr tiefgreifender Prozess, der viel Kraft fordert.
• Ein tragfähiges Konzept bezieht alle relevanten Faktoren mit ein.
  Kopf und Bauchgefühl sollen überein stimmen um keine
  zusätzlichen Hürden in der Trauer zu schaffen.


Zeit für Trauer


Grabstättenkonzeptbeispiele

Grabstättenkonzept 1 Grabstättenkonzept 2 Grabstättenkonzept 3
Grabstättenkonzept 4 Grabstättenkonzept 5 Grabstättenkonzept 6

2012 © www.brueckenstein.de  |  Kostenloses Beratungsgespräch mit Anne Wohlers-Krebs: 0471 / 926 977 15  |  Webdesign: www.hamann-design.de